Home
Biografie
Dilborner Zeit
Expressionismus
Schloss Dilborn
Schlossmusik
Schlossbesucher
Seine Werke
Ihre Werke
Quellen
Kontakt

Expressionismus
(franz. "expression", Ausdruck)

 



Foto 2000, Wasserschloss Dilborn expressionistisch



wurde 1911 zum festen Begriff einer Kunst, die seit der Jahrhundertwende mit grellen Farben und übersteigerten Formen einen seelischen Ausdruck anstrebte: "Expressiv gestaltet wird immer dann, wenn ein Gefühl, eine Vision von innen nach außen drängt und die sinnlich wahrnehmbare Wirklichkeit nicht mehr Maßstab der Gestaltung ist." (Buchheim)

1911 folgte der in Dresden gegründeten "Brücke" "Der Blaue Reiter". Zu dieser Expressionistenvereinigung in München gehörten u. a. Wassily Kandinsky, Paul Klee, Alfred Kubin, Franz Marc, August Macke und Gabriele Münter.

1911 begann auch die Zeit der rheinischen Expressionisten Heinrich Nauen und Marie von Malachowski-Nauen auf Schloss Dilborn, wo die Energie der Farben und Formbewegung vor allem in den zahlreichen Bildern von Wald- und Parklandschaften zum Ausdruck kam.