Home
Biografie
Dilborner Zeit
Seine Werke
Ihre Werke
Quellen
Briefe
Literatur
Ausstellungen
Impressum / Kontakt

Ausstellungen

 

Während Marie v. Malachowski-Nauen als Frau und Künstlerin am Lebensende (1943) nur auf Ausstellungsbeteiligungen in Dresden (1901, 1904), Bonn (1913), Köln (1917, 1918, 1924), Düsseldorf (1913, 1919, 1920, 1921), Berlin (1919,1920), Barmen (1919, 1929) und Gelsenkirchen (1928) zurückblicken konnte, zählten zu Heinrich Nauens 150 Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland bereits Einzelausstellungen:

Hagen, 1907 - Berlin, 1914 - Erste Kollektivausstellung 1914 in der Galerie Flechtheim Düsseldorf, wo 1924 eine weitere folgte. Nauens Einzelausstellungen setzten sich nach dem Tode 1940 fort: München,1941 - Gedächtnisausstellung 1948 im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld - Bonn, 1949 - Düsseldorf, 1960 - Bonn, 1966 - Krefeld, 1967 - Singen, 1974 - Gedächtnisausstellung 1980 zum 100. Geburtstag im Kaiser Wilhelm Museum Krefeld und Kunstmuseum Bonn - Städt. Museum Kalkar, 1990 - Kunstmuseum Bonn, Von der Heydt-Museum Wuppertal, 1996 - Ausstellung 2000 zum 120. Geburtstag in der Galerie Remmert und Barth Düsseldorf.

1998 würdigte das August Macke Haus Bonn Marie von Malachowski-Nauen mit einer ersten Einzelausstellung. 2001 wurde in der Burg Brüggen mit einem "Rückblick" auf das Leben und Werk des Künstlerehepaars Nauen an "20 Jahre Kunst auf Schloss Dilborn" erinnert.

1914

1980



1998



1998

2000

2001